Seit vielen Jahren gehört Kunst, insbesondere in Form von Bildern, zu meinem Leben. Zunächst malte ich als Autodidakt. Später lernte ich bei anerkannten Dozenten, u.a. Ullrich Lassek, Volker Altrichter, Prof. Rolf Klein und Heike Negenborn,  sowie mehrfach in der Kunstschule Bernd Klimmer, verschiedene Techniken und Malweisen kennen. 2014 / 2015 absolvierte ich zusätzlich ein Fernstudium “freie Malerei”.   Als roten Faden betrachte ich jedoch immer wieder meine Verbundenheit zur Natur und der mich umgebenden Umwelt. Hier finde ich täglich neue Impulse für meine Arbeit und wünsche mir, dem Betrachter etwas davon vermitteln zu können. Schwerpunkte meiner Arbeiten, überwiegend in Acryl, bilden die klassische und moderne Landschaftsmalerei. Aktuelle Themen sind neben den schon typischen „Waldbildern“  expressionistische Gebirgslandschaften und Industrielandschaften. Letztere entstanden überwiegend nach einem beeindruckenden Besuch der „Völklinger Hütte“ im Saarland und wurden durch kleinformatige „Rost-Studien“ ergänzt. Darüber hinaus befasse ich mich seit einiger Zeit mit der Gestaltung von Objekten aus Speckstein und Alabaster.   Ich wohne und arbeite in Bad Camberg und bin Mitglied der Palette Frankfurt e.V., der Amthof-Galerie Bad Camberg e.V. sowie des Wallauer Fachwerk Kulturkreis e.V.. Seit 2011 betreibe ich ein eigenes Atelier und Malschule in Bad Camberg. Susanne Messer Susanne Messer Vita